Hilfe in der Schwangerschaft

Hebammenhilfe in der Schwangerschaft umfasst:

 

Beratung zu allen Fragen

 Diese kann in persönlichem Kontakt erfolgen, aber auch am Telefon.

 

Schwangerschaftsvorsorge

 Die Vorsorge in der Schwangerschaft findet bei normalen Schwangerschaften anfangs alle vier Wochen statt, später wird der Abstand kürzer. Diese kann auch im Wechsel mit der ärztlichen Vorsorge stattfinden. Hebammenvorsorge orientiert sich an den Mutterschaftsrichtlinien des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA).

 

Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden

 Natürliche Methoden helfen Schwangerschaftsbeschwerden zu lindern und zu beheben.

 

Für diese Termine treffen wir uns in der Praxis, oder ich besuche Sie zu Hause.

 

 

Hilfe bei der Geburt

Ob das Kind im Krankenhaus, im Geburtshaus oder zu Hause geboren werden soll, dürfen Sie entscheiden. Sie können beurteilen, was für Sie und das Kind gut ist.

 

Der beste Ort für die Geburt ist nicht nur durch die Berücksichtigung der medizinischen Fakten zu finden. Entscheidend für die richtige Wahl ist vielmehr, dass Sie sich in der gewählten Umgebung sicher fühlen.

 

 

 

 

Ihren Entscheidungsprozess begleite ich mit meinem fachlichen Rat. Bei der Geburt zu Hause, oder im Geburtshaus, betreue ich Sie gerne gemeinsam mit meinen Kolleginnen aus dem Geburtshaus Schwachhausen in Bremen. http://www.geburtshaus-schwachhausen.de

 



Das Wochenbett und die Säuglingszeit

Sie dürfen sich im Wochenbett von der Schwangerschaft und der Geburt erholen und in der neuen Situation mit dem Baby zurecht finden. Damit Sie die notwendige Ruhe haben, findet die Hebammenbetreuung in dieser Zeit bei Ihnen zu Hause statt. In den ersten zehn Tagen nach der Geburt werde ich Sie täglich besuchen. Wenn es notwendig ist, komme ich auch mehrmals am Tag. Danach werden Sie meine Besuche sicherlich seltener benötigen. Und schon bald reicht ein kurzes Telefonat aus, um Ihre Fragen zu klären. Denn Sie haben sich in die neue Rolle eingefunden. 

Hebammenfürsorge endet jedoch nicht mit dem Wochenbett. Diese Erholungs-, Rückbildungs- und Eingewöhnungsphase ist nach ungefähr acht Wochen abgeschlossen. Mein Rat soll Ihnen während der gesamten Säuglingszeit zur Verfügung stehen. Damit Sie auch bei Fragen im Laufe der Stillzeit und zur Einführung der Beikost fachliche Unterstützung bekommen.

 

Hebammenbesuche in dieser Zeit können auch Eltern in Anspruch nehmen, die ein Kind in Pflege genommen haben.

 

 


Kurse für Eltern

So vielseitig der Wissensbedarf werdender Eltern ist, so vielfältig ist auch das Angebot an Kursen. Dabei wird nicht nur theoretisches Wissen erlernt, sondern ganz praktisch die notwendigen Handgriffe für den Umgang mit einem Baby und helfende Geburtspositionen geübt. Kurse nach der Geburt konzentrieren sich auf das tägliche Leben mit dem Kind und dem körperlichen Rückbildungsprozess bei der Frau.

 

Der Gewinn aus den Kursen beschränkt sich nicht nur auf das Erlernen neuer Kompetenzen. Es bietet sich die Möglichkeit neue Freundschaften zu schließen. Denn hier ist der Platz für Austausch mit Menschen, die sich in der gleichen Lebensphase befinden.

 

Die Kurse finden in den Räumen des Geburtshaus Schwachhausen statt. Das Kursprogramm finden Sie unter: http://www.geburtshaus-schwachhausen.de/kursangebote/